Kanaren-Reisefuehrer.de - Ein Internet-Reiseführer über die Kanarischen Inseln für Individualurlauber                       Startseite      

Anreise Infos Gran Canaria Teneriffa Lanzarote Fuerteventura Andere Inseln
Zug und Fähre Klima Kanaren Las Palmas Santa Cruz Vulkan Teide Arrecife Timanfaya Puerto del Rosario Insel La Gomera
Barcelona Inselhüpfen Kanaren Gran Canaria Süden Puerto de la Cruz Teneriffa Süden Puerto del Carmen La Geria Corralejo Insel El Hierro
Sevilla Tipps Kanaren Puerto de Mogan Teneriffa Nordwesten Loro-Park Playa Blanca Teguise Morro Jable Insel La Palma
Fähre Cadiz Kanaren Geld Kanaren Gran Canaria Norden Anaga-Gebirge Botanischer Garten Teneriffa Costa Teguise   Caleta De Fuste Kleine Kanaren


Der Norden von Gran Canaria



Anders als im Süden gibt es im Norden von Gran Canaria kaum Tourismus. Das Wetter ist regnerischer und windiger als im Süden (siehe Klimatabelle Gran Canaria), die Landschaft ist grüner und abwechsungsreicher. Viele Einwohner leben von der Landwirtschaft, insbesondere sieht man überall Bananenplantagen.


Galdar im Norden von Gran Canaria - Bild: © philipus - Fotolia.com

Geniale Weihnachtskarten für Firmen.

Galdar und Guia: Galdar ist die größte Stadt im Norden von Gran Canaria. Das Leben ist kanarisch geblieben, von den großen Touristenzentren im Süden bekommt man hier nicht viel mit. In der Stadt gibt es meines Wissens kein einziges Hotel. Im Vorort Guia befindet sich die vielleicht billigste Jugendherberge Europas. Ein Bett kostete hier bei unserem Besuch im Jahr 2010 unter 4 Euro. Es ist die einzige Jugendherberge uns bekannte auf den Kanarischen Inseln.



Puerto de Las Nieves: Im kleinen Hafenort fahren die großen Fähren in das nahe Teneriffa ab. Es gibt einige gute Fischrestaurants, Pensionen und Apartmentanlagen. In den letzten Jahren wurden hier viele neue Häuser gebaut.  Puerto de Las Nieves zieht vor allem Deutsche an, die Ruhe und Einfachheit suchen.

Busse: Fahren auch im Norden sehr häufig. Von Las Palmas, der Hauptstadt von Gran Canaria, erreicht man dieoben beschriebenen Orte mindestens halbstündlich mit dem Bus. Der Busbahnhof von Galdar ist die große Umsteigestation im Norden mit sehr vielen Busverbindungen.