Kanaren-Reisefuehrer.de - Ein Internet-Reiseführer über die Kanarischen Inseln für Individualurlauber                       Startseite      

Infos Gran Canaria Teneriffa Lanzarote Fuerteventura Andere Inseln
Klima Kanaren Las Palmas Gran Canaria Santa Cruz Teneriffa Teide Teneriffa Arrecife Lanzarote Timanfaya Lanzarote Puerto del Rosario Fuerteventura La Gomera Kanaren
Inselhüpfen Kanaren Süd Gran Canaria Puerto de la Cruz Teneriffa Los Cristianos Teneriffa Puerto del Carmen Lanzarote La Geria Lanzarote Corralejo Fuerteventura El Hierro Kanaren
Tipps Kanaren Puerto de Mogan Gran Canaria Icod Teneriffa Loro-Park Teneriffa Playa Blanca Lanzarote Teguise Lanzarote Morro Jable Fuerteventura La Palma Kanaren
Geld Kanaren Nord Gran Canaria Anaga Teneriffa La Paz Botanischer Garten Costa Teguise Lanzarote   Caleta De Fuste Fuerteventura Kleine Kanaren


La Palma - Infos über die Kanaren-Insel



„La Isla verde“ (übersetzt: die grüne Insel) oder „La Isla bonita“ (die schöne Insel) – dies sind nur zwei Namen für eine Insel, auf welcher sich ein ganzes Reich an Schätzen verbirgt: Für die meisten Kenner der Kanaren ist La Palma die schönste Insel. La Palma, auch San Miguel de la Palma, befindet sich im Atlantischen Ozean, etwa 60 Kilometer von Teneriffa entfernt. Die grüne Insel ist gut 700 km² groß, die Insel hat eine Länge von 42km und ist 24 km breit.

La Palma ist politischer Teil der Provinz Santa Cruz de Teneriffa. Die Insel ist wasserreich und bergig. Das ganze Jahr liegen die Temperaturen im angenehmen Bereich - typischerweise zwischen 20 und 28 Grad. Auf La Palma leben knapp 100.000 Menschen. La Palma ist die nordwestlichste der Kanarischen Inseln und beheimatet zahlreiche bezaubernde Orte und Plätze.

Die wunderschöne Landschaft und die dortige herrliche Natur laden zu Spaziergängen, Wanderungen und mehr ein. Die Sicherheit wird großgeschrieben, so können sich hier auch Familien mit Kindern erholen. Nicht verwechseln sollte man La Palma mit der Hauptstadt von Gran Canaria, die Las Palmas heißt.

( Der berühmte Nebelwald Los Tilos auf La Palma wurde von der Unesco zu einem Biospährenreservat erklärt)



Zunächst seien die herrlichen Strände auf La Palma erwähnt. Hier kann man ungetrübte Urlaubstage verbringen und ein Bad im Meer bei idealen Temperaturen genießen. Wie einigen der anderen Kanarischen Inseln verdankt auch La Palma ihre Existenz mehrerer Vulkane. Vor allem im Süden der Insel bekommt der Besucher eine Ahnung, welche Kraft ein solcher Vulkan auslösen kann: Hier sind Lavaströme und unterschiedlich tiefe Krater zu besichtigen.

Ihre Hauptstadt und gleichzeitig ihr kulturelles Zentrum ist Sante Cruz de La Palma, ganz im Osten der Insel. Es ist eine nette Kleinstadt mit sehenswerter Altstadt und circa 20.000 Einwohner. Der Flughafen liegt nur wenige Kilometer südlich von Santa Cruz. Alle Fähren kommen hier an.

Günstige Unterkunft auf La Palma

Viele Individualtouristen bevorzugen die Westküste. Vor allem Puerto Naos entwickelt sich immer mehr zum Touristenzentrum im Westen von La Palma. Hier findet man wohl prozentual mehr Wanderer und Rucksacktouristen als irgendwo anders auf den Kanaren. Es gibt jedoch auch hier keinen echten Massentourismus wie in Playa de Ingles oder Playa de Americas.

Das Zentrum des Pauschaltourismus ist eher die Ostküste insbesondere die Gegend um Los Cancajos. Es ist ein typischer Touristenort ohne viel eigenen Flair - aber dennoch schöner als manch ein anderer auf den großen Kanarischen Inseln. Los Cancajos befindet sich zwischen der Hauptstadt Santa Cruz de La Palma und dem Flughafen. Weitere interessante Orte sind Barlovento, El Paso, Garafia, Puntallana, Tazacorte und viele mehr.

Im Norden ist auf dem mit 2426 m hohen Berg Roque de los Muchachos (höchster Berg auf La Palma) eine große Sternwarte. Das Roque-de-los Muchachos-Observatorium, das sich fast immer über den Wolken und Nebelwäldern  befindet, ist ein weltweit bedeutendes astronomisches Observatorium.

Sowohl in größeren wie auch in kleineren Orten stehen den Gästen auf La Palma ausreichend Übernachtungsangebote zur Verfügung. Entscheidet man sich für ein Hotel in einem kleineren Ort, bekommt man intensiv die Gastfreundschaft der Menschen auf La Palma zu spüren. In Ferienwohnungen und kleinen Ferienhäusern typisch regionaler Bauweise kann man sich ebenfalls in angenehmer Weise entspannen.

Die regenreichen und bewaldeten Insel La Palma beheimatet viele interessante und seltene Tierarten und Pflanzenarten.
Verschiedene Vogelarten leben nur hier auf La Palma, dazu kann man am Strand oder beim Tauchen bezaubernde Wassertiere und Fische beobachten. Neben den teilweise dichten Wäldern tragen die kanarischen Drachenbäume einen großen Beitrag zur unverwechselbaren und wundervollen Landschaft La Palmas bei. Los Tilos, ein Lorbeerwald, ist schon seit 1983 ein UNESCO-Biosphärenreservat, ein Besucherzentrum informiert über diese besondere Landschaft und das Leben hier. Seit dem Jahr 2002 ist sogar die gesamte Insel ein solches Biosphärenreservat – ein beeindruckendes Merkmal La Palmas: So lohnt es sich auf vielfältige Weise, diese Kanarische Insel zu besuchen.



Infos Flüge La Palma gibt es von vielen deutschen Flughäfen inzwischen direkt. Natürlich kann man auch auf andere Kanareninseln und auf das spanische Festland von La Palma fliegen.

Infos Fähren La Palma: Einmal die Woche verkehrt eine Fähre vom spanischen Festland über andere Kanareninseln nach Santa Cruz de La Palma. Siehe: Fähre von Cadiz

Vom Süden von Teneriffa (Los Christianos) gibt es täglich Fähren nach Santa Cruz de La Palma. Die Überfahrt dauert mit den Schnellfähren von Fred Olsen nur etwa 2 Stunden.

Busse auf La Palma: Das Busnetz ist gut ausgebaut, modern und billig. Zwischen Santa Cruz, Los Cancajos und dem Flughafen fahren halbstündlich Busse. Auch an die Westküste und in andere größere Orte sind die Verbindungen gut. Nur in kleinere Bergdörfer kommt man schwer mit dem Bus. Genaueres siehe Link zum Fahrplan unten.

Link zum Busfahrplan La Palma: http://transporteslapalma.com/transportes/Mapas/HORARIOS.pdf

Mietwagen auf La Palma

 

Kleines Video bzw. Diashow über La Palma:

  

Buchtipp

 

La Palma Reiseführer aus dem Michael Müller Verlag

Dieses Reisebuch ist für Rucksacktouristen gedacht. Der Autoren Irene Börjes und Hans-Peter Koch beschreiben alle Ortschaften, billigen Unterkünfte, Sehenswürdigkeiten, Verkehrsmittel und vieles mehr. Es ist meiner Meinung nach der beste und informativste deutschsprachige Reiseführer über La Palma. Wenn Ihr rechts klickt, bekommt Ihr mehr Informationen und könnt das Buch bei Amazon bestellen.